Gegenstand des Vertrages

Die folgenden Geschäftsbedingungen regeln das Zustandekommen eines Vertrages zwischen dem Übersetzer und dem Kunden. Der Kunde sendet ein Textdokument an den Übersetzer, der zu den folgenden Bedingungen das Dokument von der Ausgangssprache in die Zielsprache übersetzt. Mit der Erteilung des Übersetzungsauftrages erkennt der Kunde die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

 

Vertragsabschluß

Nach Eingang des Dokuments der Ausgangssprache beim Übersetzer wird dem Kunden unentgeltlich ein Kostenvoranschlag und Angaben zur Übersetzungszeit zugesandt. Der Kunde entscheidet dann, ob er den Auftrag ausgeführt haben möchte. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn der Kunde den Übersetzungsauftrag schriftlich, per Post oder e-mail erteilt.

 

Pflichten des Kunden/des Übersetzers

(1) Der Übersetzer verpflichtet sich, den Auftrag ordnungsgemäß und fristgerecht auszuführen, bei der Übersetzung nichts hinzuzufügen oder wegzulassen. Auftretende Probleme bei der Übersetzung, Überschreitung der Lieferfrist (z.B. durch Krankheit des Übersetzers oder des Korrektors, höhere Gewalt o.ä.) oder notwendige Veränderungen sind mit dem Kunden abzusprechen.

(2) Der Kunde verpflichtet sich, innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Rechnung das Übersetzerhonorar zu zahlen. Die Bezahlung erfolgt nach Erhalt der Rechnung durch Überweisung auf das angegebene Konto, per Verrechnungsscheck oder Barzahlung bei Selbstabholung. Verzögerungen bei der Bezahlung sind dem Übersetzer umgehend mitzuteilen. Übersetzte Dokumente bleiben bis zum Eingang des Übersetzerhonorars Eigentum des Übersetzers.

(3) Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleiben die ausschliesslichen Nutzungsrechte der Übersetzungen beim Übersetzer, es sei denn, die Nutzungsrechte werden dem Auftraggeber explizit vor Zahlung des vollständigen Kaufpreises(z.B. bei Ratenzahlung) in schriftlicher Form übertragen.

 

Garantie/Reklamationen

Der Übersetzer garantiert dem Kunden, Texte frei von inhaltlichen und grammatischen Fehlern zu liefern. Der Kunde ist verpflichtet, die zugesandten Texte auf mögliche inhaltliche oder grammatische Fehler zu prüfen. Die Fehler sind dem Übersetzer unverzüglich nach ihrer Entdeckung, spätestens jedoch 14 Tage nach Erhalt des Textes mitzuteilen.  Bei berechtigten Reklamationen werden die Texte vom Übersetzer entsprechend kostenfrei nachgebessert. Auf Wunsch kann der Kunde gegen Gewährung einer Gutschrift auf Nachbesserung verzichten bzw. diese selbst durchführen. Das Recht auf kostenfreie Nachbesserung erlischt, wenn die beanstandeten Texte oder Textpassagen nachweislich von Kunden nach Erhalt des Textes weiter bearbeitet wurden und in ihrer ursprünglichen Form verändert wurden. Bei fehlgeschlagener Nachbesserung ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Das Hervorbringen einer erneuten Reklamation abweichend von der ursprünglichen Reklamation ist nicht als fehlgeschlagene Nachbesserung zu betrachten und berechtigt nicht, vom Vertrag zurückzutreten. Das Recht auf kostenfreie Nachbesserung oder Rücktritt vom Vetrag erlischt, sofern nicht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Textes eine berechtigte Reklamation hervorgebracht wird.

 

Preise

Bei Vertragsabschluss gelten die jeweils auf der Webseite des Übersetzers angezeigten Preise. Die Berechnung des Preises richtet sich nach der Anzahl der Wörter im Text der Ausgangssprache. Der Mindestbestellwert beträgt 10,00 Euro. Bei Aufträgen, die einen finanziellen Umfang von 200,00 Euro überschreiten, ist eine Anzahlung von 20% des Gesamtauftragsvolumens zu entrichten. Bei Aufträgen mit einem Gesamtauftragsvolumen unter 50,00 Euro wird im Falle des Postversandes eine Portopauschale von 2,00 Euro erhoben.

 

Haftung/ Haftungsausschluss

Der Übersetzer haftet in Ausübung seiner Tätigkeit nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. Die Haftung ist auf den jeweiligen Auftragswert beschränkt. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Bestimmungen der Garantiehaftung bleiben hiervon unberührt. Bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung beschränkt sich die Haftung des Anbieters auf den nach Art des Vertragsschlusses vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden.

 

Copyright

Der Kunde ist berechtigt, die angefertigte Übersetzung frei für seine Zwecke zu nutzen, zu vervielfältigen oder an Dritte weiterzugeben. Der Kunde versichert, dass er beim Verwenden des Dokuments der Ausgangssprache keine Nutzungs- oder Urheberrechte Dritter verletzt hat.

 

Rücktritt

Der Kunde kann innerhalb 48 Stunden nach Auftragserteilung kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Tritt der Kunde nach dieser Frist vom Vertrag zurück, werden ihm das bereits übersetzte Material je nach Umfang und Anzahl der bereits übersetzten Wörter im Dokument der Ausgangssprache in Rechnung gestellt. Das gesetzliche Widerrufsrecht sowie gesetzliche Gewährleistungsansprüche des Kunden werden hiervon nicht berührt.

 

Datenschutz

Der Übersetzer versichert, persönliche Daten des Kunden, alle vom Kunden eingesandte Dokumente, sowie die Übersetzungen dieser Dokumente vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben. Nach Versand der Dokumente durch den Übersetzer obliegt die Geheimhaltung der Post oder des beauftragten Versandunternehmens. Für dabei aufgetretene Schäden übernimmt der Übersetzer keine Haftung. Bei elektronisch versendeten Dokumenten kann keine 100% Garantie der Geheimhaltung durch den Übersetzer gewährleistet werden.

 

Schlussbestimmungen

Sind oder werden Teile dieser Bedingungen unwirksam, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Übersetzer und allen Kunden findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des internationalen Kaufrechts Anwendung. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Schönebeck/Elbe.